Den Elementen so nah – Yoga (Ausbildung) auf Sylt

Sylt und Yoga, das passt für mich richtig gut zusammen. Sylt und eine Yogalehrerausbildung, passt sogar noch besser. Schnell war klar, dass sich diese Insel dazu prädestiniert ist, deswegen haben wir extra für diese Ausbildung unser Ausbildungskonzept angepasst und bieten auf dem wunderschönen Sylt eine Block-Ausbildung an. Ganz nebenbei ist dieser Artikel auch eine kleine Liebeserklärung an zwei meiner großen Lieben. Yoga und Sylt. Wenn Du wissen möchtest worauf Du dich freuen kannst, dann lies einfach weiter. Weiterlesen

Den individuellen Knochenbau kennen heißt Verletzungen vermeiden

Die Yoga Anatomie und im Besonderen der individuelle Knochenbau hat für uns – Markus Giess & Karin Sang – in der Yin Therapy einen sehr hohen Stellenwert.
Wir möchten durch eine umfangreiche Yoga Anatomie Ausbildung die Unsicherheiten vieler Yogalehrer nehmen und im Besonderen neben der Bewegungslehre den individuellen Knochenbau hervorheben, der leider nur sehr selten unterrichtet wird, aber eine immense Bedeutung hat, wenn es darum geht die Biomechanik einer Asana und eines Körpers zu verstehen und Verletzungen von Lehrern und Schülern zu vermeiden! Weiterlesen

09Nov/17

Im Portrait: Yogalehrerin Caroline Mattern

1. Was bedeutet UNIT für dich persönlich?

Unit bedeutet für mich insbesondere im Einklang zu sein mit allen „Einheiten“ und „Elementen“, die mich ausmachen – also mich und auch andere mit allen Fassetten wahrzunehmen und anzuerkennen. Wir versuchen viel zu oft Seiten von uns, die wir nicht mögen, zu verdrängen oder verschwinden zu lassen. Jeder von uns ist manchmal traurig, wütend, verärgert oder hat einfach mal schlechte Laune – das ist menschlich und auch authentisch. Weiterlesen

03Jul/17

Die Ujjayi-Atmung

Ujjayi heißt, aus dem Sanskrit übersetzt, so viel wie siegreich. Die Ujjayi Atmung ist eine der wesentlichen Pranayama Techniken und besonders im Vinyasa Yoga ein wichtiger Bestandteil.

Was passiert bei der Ujjayi Atmung?

Bei dieser Atemtechnik nähern sich die Stimmlippen einander an, wodurch sich der Luftkanal verengt. Die Position der Stimmbänder ist damit ähnlich der des Flüsterns. Romana erklärt das in der Ausbildung gerne so: „Es ist, als wenn man beim Putzen zu Hause einen Spiegel anhaucht. Dabei einsteht ein „Haaa“ mit einem leichten Hauchen. Dies leichte Verengung in der Kehle wird bei der Ein- wie auch bei der Ausatmung beibehalten. Im weiteren Verlauf des Übens wird der Mund dann geschlossen.“
So entsteht bei der Ein- sowie Ausatmung durch die Nase ein sanftes Rauschen in der Kehle, ähnlich dem des Meeres, weswegen Ujjayi auch als Ozeantische Atmung bekannt ist. Weiterlesen