Tag der offenen Tür in Hamburg

Das Herz lacht und summt

Share

Am Freitag, den 26. Februar fand im Hamburger UNIT Yoga Studio unser Tag der offenen Tür statt. Unter dem Motto „After Work Yoga“ öffneten sich von 14 – 21 Uhr die Türen. Am Vormittag jedoch stand für UNIT Yoga Gründer Holger Zapf noch etwas anderes an: Er hatte einen Videodreh für den Fernsehsender Hamburg1. Jörg Rositzke, Redaktionsleiter von Hamburg1, stand hinter der Kamera – montagsabends findet ihr ihn übrigens auf der Matte im UNIT, denn er gibt dort den Hatha Kurs. Wir sind schon sehr gespannt auf die Ausstrahlung der neuen Yoga-Clips! Hier auf unserem YouTube-Channel findet ihr die Videos, die bereits bei Hamburg 1 gezeigt wurden.

Aber zurück zu unseren offenen Türen: wortwörtlich offen stehen konnten sie nicht, da es winterlich kalt sowie grau und regnerisch war – also typisch für Hamburg. 😉 Doch das trübte die Stimmung natürlich nicht, denn im UNIT war es wie immer hell, freundlich und warm. Im Laufe des Nachmittags standen drei kostenlose Kurse auf dem Programm. Gleich um 14:30 Uhr startete Ingy mit einem Hatha Yoga Flow, um 15:45 Uhr gab Birgit eine Yin Stunde und Sandra schloss um 17 Uhr mit Vinyasa Level 1-2. Unter den Teilnehmern bzw. Besuchern insgesamt waren unsere treuen Kunden sowie viele neue Yogis. Wir trafen auf unsere „Yogalehrer Azubis“ sowie auf Interessenten für unsere Ausbildungen. Kurz gesagt: Wir haben uns sehr über alle Gespräche, Fragen und jegliches Interesse gefreut!

Eine weitere Besonderheit an unserem Tag der offenen Tür waren die speziellen Angebote, die auch gut angekommen sind bzw. angenommen wurden. Zudem gab es Gewinnaktionen via Social Media (10er Karte) und „Offline“ vor Ort. Letztere bescherte uns eine volle Losbox, aus der wir drei Gewinner ziehen durften, siehe Beitragsende. Wir beglückwünschen sie zu je 50 Euro, die auf ihrem Kundenkonto gutgeschrieben werden.

Der letzte Punkt des Tages -das Highlight on top- war Holgers Special „3 Wege zum Glück“. Da man Glück bekanntlich verdoppeln kann, indem man es teilt, werden die Einnahmen (externe Yogis zahlten 18 Euro) an Flüchtlingskinder in Hamburg gespendet. Um 18:30 Uhr begaben sich die Yogis dann sozusagen in Holgers erfahrene Hände und fanden in über 1,5 Stunden dank Asana, Pranayama und Pratyahara ihren Weg zum Glück. Äußerlich sichtbar bzw. hörbar wurde es durch nach oben gehende Mundwinkel und ein Herz, das lachte und sogar auch summte. 😉
Mä, Bloggerin von Es grünt so grün hat zu diesem Abend auch einen sehr lesenswerten Artikel geschrieben!
Weitere Infos zu unseren kommenden Workshops der Serie „Finde dein Glück“ , unter anderem mit Max Strom und Lothen Dahortsang, gibt es auf unsere Website.

Update Gewinner:
Social Aktion: Ricarda H.
Offline Aktion: Nicola S./ Moritz E. / Dagmar H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.