Interview mit Max Strom – Besserer Schlaf durch Yoga

Share

Vor ein paar Wochen war der bekannte Buchautor und Yogalehrer Max Strom aus den USA in unserem Wiesbadener Yogastudio zu Gast. Er hat unter anderem einen Workshop zum Thema „Vitales Leben – Besserer Schlaf: Stress Management“ gehalten. Das Thema besser Einschlafen ist heutzutage aktueller denn je. Laut Bundesministerium für Gesundheit leidet ungefähr die Hälfte aller Berufstätigen unter Schlafstörungen in Deutschland. Damit gehören Schlafprobleme zu unseren vorherrschenden Volkskrankheiten neben Depressionen und Bluthochdruck.

Der Sympathikus bildet zusammen mit dem Parasympathikus unser vegetatives Nervensystem. Dabei ist der Sympathikus für den sogenannten „fight-or-flight (kämpfen oder flüchten)“-Modus verantwortlich, der früher aktiviert wurde, wenn Gefahr drohte. Das Problem dabei ist, dass wir heute Tag und Nacht „unter Strom“ stehen und wir dabei im Stress fast nur noch im „fight-or-flight“-Modus sind, anstatt in den Ruhemodus „rest and digest“ (ausruhen und verdauen)“ zu wechseln und daher immer mehr Probleme haben einzuschlafen.

Da ich in den Gesprächen mit anderen Yogis gemerkt habe, dass das Thema „Besserer Schlaf durch Yoga“ viele Teilnehmer immer noch beschäftigt, habe ich Max Strom im Interview dazu fünf Fragen gestellt.

Warum hilft uns das bewusste Atmen, nachts besser zu schlafen?

Buddha_IMG_3659Max Strom: Das langsame, tiefe Atmen kann den „fight-or-flight“-Modus abschalten und so können wir zurückkehren in dem Modus „rest and digest“ des parasympathischen Nervensystems – das ist der Zustand, in dem wie leben sollten.

Kampf und Flucht sollte nur in lebensbedrohlichen Situationen ausgelöst werden, aber der moderne Mensch ist ständig in diesem Zustand auf Grund von Stress, Lärm, Chaos und Überreizung.

 

Wie können wir am besten zurückkehren vom „fight-or-flight“-Modus unseres sympathischen Nervensystems zum parasympathischen Nervensystem, um sich auszuruhen und zu verdauen?

Max Strom: Durch eine tägliche Praxis von Atemübungen, Yoga und Qi Gong, Achtsamkeit und Meditationspraktiken, sich in der Natur aufhalten und in der Gegenwart von denen, die wir lieben und die uns lieben.

Welche Art von Yoga-Praxis kann uns beim Einschlafen helfen?

Max Strom: Die Art, wie ich meine Klassen unterrichte, basiert auf meinem Grundsatz: „Yoga ist ein Atemsystem begleitet von Körperhaltungen.“ Das ist der Weg, wie ich Yoga lehre. Dabei leite ich meine Schüler dazu an, die ozeanische Atmung (Ujjayi Atmung) zu nutzen. Damit stelle ich sicher, dass sie durch ihre ozeanische Atmung in die Yogahaltungen geführt werden und wieder aus von Haltungen heraus, sowie den Fokus auf den Atem zu lenken, während Sie die Yogaübung halten.

Welche Angewohnheiten wie z.B. die Nachrichten im Bett zu schauen oder spätes Abendessen sollten wir ändern, um besser schlafen?

MeditationsitzTipps von Max Strom:

  • Beenden Sie Ihre Abhängigkeit von Koffein.
  • Trinken Sie keinen Alkohol, essen Sie keine stark gewürzte Speisen, Schokolade oder Zucker am Abend.
  • Essen Sie nichts 3 Stunden vor dem Schlafen und essen Sie keine Proteine (tierische oder pflanzliche) zum Abendessen, da diese unserem Verdauungssystem schwer zu schaffen machen und die Verdauung sonst unseren Schlaf stören kann.
  • Zwei Stunden vor dem zu Bett gehen, machen Sie keine Dinge, die psychische Belastungen verursachen wie Arbeitsprojekte und Nachrichten schauen.
  • Vermeiden Sie anstrengede Filme oder TV-Shows wie Action-Filme oder Thriller.
  • Schalten Sie alle Geräte, die blaues Licht senden eine Stunde vor dem Schlafen aus. Fernsehen, Computer, Tablet-PCs und Smartphones alle senden blaues Licht. Dieses blaue Licht signalisiert dem Gehirn, dass es Tag ist und verzögert daher die natürliche Freisetzung von Melatonin, die uns dabei hilft einzuschlafen. Das bedeutet auch keine Late-Night-Textnachrichten oder E-Mails mehr.

Wenn Sie häufig beim Fernsehen einschlafen, kann es darauf hindeuten, dass Sie vermeiden, mit sich selbst allein zu sein. Was Ihr Leben auf eine sinnvolle Weise ändern kann, ist die Entscheidung, bewusst allein mit sich selbst Zeit zu verbringen und so herauszufinden, was es ist, das sie aus dem Weg gehen und damit umgehen.

Wie führt besserer Schlaf zu einem vitaleren Leben?

Max Strom: Weltweit sind Schlafprobleme die Nummer eins der Gesundheitsbeschwerden an medizinische Fachkräfte von ihren Patienten. In den USA nehmen 80 Millionen Menschen jede Nacht Schlafmittel.

Zu wenig Schlaf und Schlafstörungen können zu Bluthochdruck, einem erhöhten Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlaganfällen führen. Die Kampf-Reaktion ist mit dem Gefühl der Wut verbunden, so dass es sich häufig als feindliches, streitlustiges Verhalten manifestiert, während die Flucht-Reaktion sich als sozialer Rückzug und als Sucht, einschließlich Drogenmissbrauch, Glücksspiel, und Fernsehsucht äußern kann.

Länger anhaltender Stress kann auch zu chronischer Unterdrückung des Immunsystems führen, und dies kann zur Folge haben, dass jemand sehr anfällig für Erkältungen oder die Grippe wird oder – nach einer Langzeit-Unterdrückung – sind wir nicht mehr in der Lage, gefährlichere Krankheiten zu bekämpfen. Außerdem ist auch das Verdauungssystem aus dem Gleichgewicht, sobald das sympathische Nervensystem in Schieflage gerät.

Aus diesen Gründen führt eine gute Schlafqualität zu einer ebenso guten Lebensqualität tagsüber: Bessere Arbeit, bessere Beziehungen und eine bessere Gesundheit.

Vielen Dank für das Interview!

Tipps und Termine:

Wenn ihr dazu noch Fragen zum Thema Besser Schlafen durch Yoga habt, freuen wir uns über einen Kommentar. Ihr könnt diese Max Strom auch persönlich stellen, es gibt demnächst zwei tolle Gelegenheiten dafür. Ende Mai ist er wieder in Deutschland und bei der 11. Yoga Conference Germany in Köln mit dabei.

Max Strom im UNIT Yoga

Max Strom im UNIT Yoga

Für eine intensive Zeit mit Max Strom, könnt ihr auch an seinem ersten Retreat in Deutschland vom 15.- 19. Juni im Schloss Blumenthal in der Nähe von München teilnehmen.

Yogalehrerin Silke hat an seinem Workshop im UNIT Yoga teilgenommen und schreibt auf ihrem Lebensflow-Blog, welche Faktoren uns laut Max Strom den erholsamen Nachtschlaf rauben und inwiefern Yoga gegen Schlafstörungen hilft.

Auf Yogastern erfahrt ihr auch von mir, was ich auf seinem Workshop zum Thema Schlafprobleme gelernt habe und wie man durch Yoga besser und tiefer schlafen kann.

Enden möchte ich mit einem Zitat von Max Strom, das mir persönlich von seinem „Vitales Leben – Besserer Schlaf“-Workshop besonders im Gedächtnis geblieben ist:

„Die Schlafqualität spiegelt die Qualität unseres Lebens am Tage wider.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.