Yin Yoga im Frühsommer

Share

Yin Yoga im Rhythmus der Jahreszeiten oder warum es im Frühsommer besonders gut ist den Herz- und Dünndarm-Meridian zu aktivieren

Chinesischen Ärzten war die Beobachtung der Natur und der Wechsel der Jahreszeiten von herausragender Bedeutung, auf ihr gründet die Traditionelle Chinesische Medizin. In einem der ältesten Texte (2698 v. Ch.) – Des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin – heißt es:

„Die weisen Männer des Altertums folgten dem Gesetz von Yin und Yang, ordneten ihr Leben in Harmonie mit dem Kreislauf der Jahreszeiten, übten beim Essen und Trinken Mäßigung und achteten darauf, sich nicht zu überarbeiten. Das ist der Weg, Geist und Körper in Harmonie zu halten und ein langes und erfülltes Leben zu führen.“

Leben heißt das Fließen von Energie

Die Basis sind neben dem Gesetz von Yin und Yang, der Mäßigung beim Essen und Trinken also auch die fünf chinesischen Jahreszeiten Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst und Winter. Sie werden durch die fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser und deren entsprechenden Eigenschaften symbolisiert, die sich ebenfalls im menschlichen Körper widerspiegeln. Von ihrem harmonischen Zusammenspiel hängt es ab, wie unsere Lebensenergie Qi (siehe Blogbeitrag Romana: Regenerierendes Yoga – 2. Der Energetische Körper) im Körper fließt und ob wir uns wohlfühlen oder krank.

Jeder Jahreszeit bzw. jedem Element ist ein Organpaar zugeordnet, das über Energieleitbahnen, den Meridianen mit Energie versorgt wird.

Sie sind es, die wir unter anderem mit Yin Yoga Asanas beeinflussen, stärken und wieder in Balance bringen können. Denn oft ist der Energiefluss gestört oder sogar blockiert. Wird Qi blockiert, sitzt es als aufgestaute Energie fest. Das wiederum kann zum Beispiel Steifheit in dem Körperteil hervorrufen. Sobald Qi an einer Stelle gebunden ist, schlägt sich das auf den gesamten Qi-Fluss im Körper nieder. Die nach den Jahreszeiten ausgewählten Yin Yoga Asanas wirken direkt auf die jeweiligen Meridiane und bringen die Energie wieder ins Gleichgewicht.

Mit diesem Yin Yoga Video passend für den Frühsommer kannst du besonders gut den Herz- und Dünndarm-Meridian aktivieren:

Das Herz ist mit dem Dünndarm und dem Feuer-Element verbunden.

Das Element Feuer lenkt im Sommer die Vorgänge in der Natur. Wenn die Sonne am höchsten steht und die Tage am längsten sind, dominiert die anregende und wärmende Yang Energie. Insbesondere die dem Element Feuer zugeordneten Organmeridiane Herz und Dünndarm wollen wir ausbalancieren, um in dieser intensiven Zeit aus dem Vollen schöpfen zu können.

Das Element Feuer steht für die Hitze des Sommers, aber auch für die innere Wärme des Menschen. Nach dem Daoismus verlaufen alle Emotionen durch das Herz. Das Herz gilt zudem als Sitz und damit Ursprung unserer Persönlichkeit.

Im Rhythmus unseres Lebens

Das Herz bestimmt unseren Rhythmus im Leben. Wenn wir das Element FEUER sehen, das dem SOMMER zugeordnet ist, können wir beobachten, dass es weder gut ist ein unberechenbares Dauerfeuer zu haben, noch eine Flamme, die zu erlöschen droht. Die flackernde Bewegung der Flammen soll es uns ermöglichen, auf die Anforderungen des Lebens adäquat zu reagieren.

Unser inneres Feuer kann Funken in unser Leben bringen, wenn wir offen sind für die Fülle des Lebens. Wenn wir Liebe und Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, für uns und für alle Lebewesen. Dieser winzige Funken der göttlichen Liebe wohnt in unserem Herzen und strahlt als das Licht unseres individuellen Bewusstseins in die Welt.

In der Yin Yoga Praxis können wir uns mit aller Ruhe unserer Herzensqualität zuwenden, den Moment mit allen Sinnen vorurteilsfrei erleben, den eigenen Körper bewusst spüren und Gefühle zulassen.

Lenke Deine Aufmerksamkeit in Deinen Herzraum und öffne Dich für die Kraft Deines Herzens. Spüre die Freude und Liebe, die aus Deinem Herzen kommen. Erlaube Dir Deine Gefühle ganz klar und bewusst zu spüren.

Werde Dir der Energie Deines Herzens bewusst. Alles, was zählt, ist die Liebe, ist die Kraft des Herzens.

Die Frühsommer Yin Yoga Asanas aktivieren Herz- und Dünndarm-Meridiane. Verliebt ins Leben, grundlos glücklich, Liebe geben und annehmen – die Positionen können zwischen 3 und 5 Minuten gehalten werden.

Gewinnspiel: Yin Yoga Karten Set

YinYogaSetWenn du noch mehr Yin Yoga zu Hause üben möchtest, oder die Frühsommer-Sequenz mit den Karten zu Hause machen willst, dann hast du jetzt die Chance, ein Yin Yoga Karten Set zu gewinnen. Hinterlasse uns dafür einen Kommentar unter dem Blogartikel oder auf unserer Facebook-Seite und beantworte darin einfach unsere Gewinnspiel-Frage:

Was ist deine liebste Yin Yogaübung?

Unter allen, die bis zum 7. Juli 2016 kommentiert haben, werden wir einen Gewinner auslosen und per E-Mail benachrichtigen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.

Mit der Yin Yoga-Kartenbox kannst du auch folgende Frühsommer-Sequenz zu Hause üben:

Anfangsmeditation im Sitzen

1_Sitzhaltung

SCHMETTERLING – danach: Katze – Kuh

2_Schmetterling 3_Katze_Kuh

FROSCH – danach: Kind

4_Frosch

ÖFFNENDE HERZSTELLUNG – Bauchlage

6_Herzstellung

SPHINX – danach: Katze-Kuh

7_Sphinx  3_Katze_Kuh

LIBELLE – Schulterbrücke (7 Atemzüge)

Libelle_YinYoga

HERZMEDITATION im Sitzen

Shavasana

12_Shavasana

Einen schönen Frühsommer mit viel Freude und Liebe!

NAMASTE

Iris

***Update***
Das Gewinnspiel ist beendet. Danke für eure Teilnahme!
Die Gewinnerin Svenja M. wurde benachrichtigt und kann schon bald mit ihrem Yin Yogakartenset zu Hause üben!

31 thoughts on “Yin Yoga im Frühsommer

  1. Ich liebe die Happy Baby, weil in dieser Stelle die totale Entspannung eintritt und die Schwerkraft immer mehr Dehnung bewirkt. 🙂

  2. Ganz klar die Taube. Seit Holgers Einbindung der Piriformis Trigger-Point-Massage in dieser Asana hab ich immer ein lachendes und ein weinendes Auge dabei 😀

  3. Vielen Dank für den tollen Artikel und das Video.
    Meine liebste yinyoga Asana ist das Kuhgesicht. (Auf Platz zwei ist die Taube/ der schlafene Schwan.)

  4. Meine Lieblingsübung ist die Libelle. War gestern im Yin Yoga in Hamburg und es war einfach so entspannend!

  5. Das Yin Yogavideo finde ich super. Über die Karten würde ich mich auch sehr freuen. Meine liebste Übung ist der Schmetterling!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.