Im Portrait: Yogalehrer Johannes Wilde

Was bedeutet „UNIT“ für dich?

Unit ins Deutsche übersetzt heißt: sowohl das Teil, als auch das Ganze. Und genau das gefällt mir an dem Begriff: Verschiedene Teilstücke ergeben ein Ganzes. Eine Einheit, die im Zusammenschluss voneinander profitiert und miteinander wächst. Ein schönes Sinnbild, gerade auch für Yoga, das im Grunde genommen mit „verbinden“ übersetzt werden kann.

Beschreibe deine liebste Yoga-Übung.

Es gibt im Yoga so vieles zu entdecken, dass ich unmöglich eine Lieblingsübung benennen kann.

Für was bist du im UNIT zuständig?

Ich bin Yogalehrer im UNIT Yoga Hamburg und lasse mich derzeit zum Referenten für die Yogalehrer Ausbildung 200h weiterbilden.
Montags unterrichte ich um 19.45 Uhr den Kurs Vinyasa Yoga.

Wie hast du zum Yoga gefunden?

Meine erste Yogastunde habe ich vor ein paar Jahren recht spontan aus der Lust heraus, etwas Neues zu probieren, besucht. Schnell habe ich dabei gemerkt, dass Yoga mich eigentlich schon mein ganzes Leben begleitet.

Wie lautet dein persönliches Motto?

Sine ira et studio. (Tacitus)
Zu Deutsch: Ohne Zorn und Eifer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.