Im Portrait: Yogalehrerin Ines Dörre

1.Was bedeutet UNIT für Dich?

Aus Yoga philosophischer Sicht bedeutet UNIT für mich, das Bewusstsein, dass es kein Getrenntsein voneinander gibt. Wir sind alle eine Einheit. Im Yoga öffnen wir unsere Herzen für uns selbst und andere und empfinden ein tiefes Gefühl der Verbundenheit mit uns und unserer Umwelt.

Rein physisch betrachtet, ist das UNIT ein Ort, an dem diese Einheit zelebriert wird. Wir bringen unterschiedlichste Menschen in unseren Kursen und Ausbildungen zusammen und bieten verschiedene Yogastile an, damit jeder genau das Yoga findet, das wirklich zu ihm/ihr passt.

2. Beschreibe Deine liebste Yoga Übung

Es fällt mir ziemlich schwer mich gezielt nur auf eine Asana festzulegen, da es im Yoga ja so viele wunderbare Asanas gibt. Generell liebe ich aber Vorbeugen und wenn ich mich aus der Komfortzone locken möchte, dann spiele ich gerne mit Balancen, besonders Armbalancen üben eine gewisse Faszination auf mich aus.

3. Für was bist Du im UNIT zuständig?

Ines hat uns im UNIT Team 1 Jahr wunderbar unterstützt und hier auch Yoga unterrichtet. [Update der Redaktion]

4. Wie hast du zum Yoga gefunden?

Ich bin über das Wellenreiten, eine meiner größten Leidenschaften, beim Yoga gelandet. Da viele Surfer Yoga u.a. auch praktizieren, um ihren Körper vor und nach dem Surfen flexibel und beweglich zu machen, war ich neugierig und probierte es, mit dem Ziel mich auf den nächsten Surftrip bestmöglich vorzubereiten, aus. Dass ich mich danach in einem ähnlich meditativen Glückszustand wie nach einer Surf-Session befunden habe, hat mich überrascht und mich davon überzeugt, dass ich mit Yoga nicht nur meinem Körper, sondern auch meiner Seele etwas Gutes tun kann. Für mich ist die Matte der beste Ort mich im Hier und Jetzt zu verankern, wenn mal keine surfbare Welle in Reichweite ist. 😊

5. Wie lautet Dein persönliches Motto?

Life is like a wave. You can´t change the way it breaks only the way you ride it.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.