Stichwort Archive: Yin Yoga

20Feb/21

Im Portrait: Yogalehrer Johannes Wilde

Was bedeutet „UNIT“ für dich?

Unit ins Deutsche übersetzt heißt: sowohl das Teil, als auch das Ganze. Und genau das gefällt mir an dem Begriff: Verschiedene Teilstücke ergeben ein Ganzes. Eine Einheit, die im Zusammenschluss voneinander profitiert und miteinander wächst. Ein schönes Sinnbild, gerade auch für Yoga, das im Grunde genommen mit „verbinden“ übersetzt werden kann.

Weiterlesen

12Jun/19

Meridian-Yoga im Sommer: für emotionale Balance und Wohlbefinden

„Freude finden am ernsthaften Studium der Riten, Freude darin zu finden, das Gute im Menschen zu erkennen und Freude daran zu haben, gute Freunde sein eigen zu nennen – das sind die vorteilhaften Freuden.“
~Konfuzius~

Wenn man “etwas auf dem Herzen hat“, einem „eine Laus über die Leber läuft“, es „flau im Magen ist“ oder einem etwas „an die Nieren geht“, ist das Energie-Gleichgewicht gestört. Die Meridiane versorgen unseren Körper mit Energie und korrespondieren nicht nur mit ihren entsprechenden Organen, sondern auch mit bestimmten Emotionen und Denkmustern. Mit Yin Yoga können wir gezielt blockierte Gefühle harmonisieren und gleichzeitig positiv unsere Gesundheit beeinflussen. Weiterlesen

21Mrz/19

Meridian-Yoga im Frühling – für emotionale Balance und Wohlbefinden

„Die drei ‪‎Frühlingsmonate‬ bringen neues Leben in alle Dinge der Natur.
Es ist die Zeit der Geburt. Es ist die Zeit, in der Himmel und Erde wiedergeboren werden… Da der ‪Frühling‬ die Jahreszeit ist, in der die ‪‎kosmische‬ Energie von neuem einsetzt und sich verjüngt, versucht, diese Aufbruchsstimmung nachzuempfinden, indem Ihr körperlich und gefühlsmäßig offen und unbelastet seid.“‬‬‬
– Des Gelben Kaisers Klassiker der Inneren Medizin (2698 v. Ch.) – Weiterlesen

21Jan/19

Meridian-Yoga im Winter – für emotionale Balance und Wohlbefinden

„Auf der ganzen Welt gibt es nichts Weicheres und Schwächeres als das Wasser, und doch, in der Art, wie es dem Harten zusetzt, kommt nichts ihm gleich. Es kann durch nichts verändert werden.
Dass Schwaches das Harte besiegt und Weiches das Harte besiegt, weiß jedermann auf Erden, aber niemand vermag danach zu handeln.“
– Lao-Tse

Energiegleichgewicht

Wenn man “etwas auf dem Herzen hat“, einem „eine Laus über die Leber läuft“, „flau im Magen ist“ oder etwas „an die Nieren geht“, ist das Energiegleichgewicht gestört. Die Meridiane versorgen unseren Körper mit Energie und korrespondieren nicht nur mit ihren entsprechenden Organen, sondern auch mit bestimmten Emotionen und Denkmustern. Mit Yin Yoga können wir gezielt blockierte Gefühle harmonisieren und gleichzeitig positiv unsere Gesundheit beeinflussen. Weiterlesen

17Mai/17

Im Portrait: Yogalehrerin Christina Faller

Was bedeutet „UNIT“ für dich?

Das „UNIT“ ist meine Yogaheimat hier in Wiesbaden.
Ein Ort, an dem ich unglaublich viel über Yoga und über mich in den vielen schönen und intensiven Ausbildungen gelernt habe.
Ein Ort, an dem ich gerne unterrichte.
Ein Ort, an dem ich selbst gerne Yoga praktiziere.
Ein Ort, an dem ich viele nette Menschen treffe.

Unit bedeutet für mich die Einheit von Atmung, Körper und Seele – oder anders ausgedrückt: bei mir ankommen. Weiterlesen

21Jul/16

Meridiane – Das Geheimnis der Energiekanäle

Bei Yin Yoga ist die Wirkung auf die Meridiane und Qi von herausragender Bedeutung. Das liegt daran, dass Paul Grilley, ein bekannter Yin Yoga Lehrer, seine Ausbildung unter anderem bei dem japanischen Meister Hiroshi Motoyama machte. Dr. Motoyama war eine große Inspiration, weil er die geheimnisvolle Beziehung zwischen körperlicher Bewegung und dem Energiefluss durch den feinstofflichen Körper erforschte. Er konnte als einer der Ersten wissenschaftlich nachweisen, wie Yoga auf die Chakras und Meridiane wirkt. Weiterlesen

30Mrz/16

Yin Yoga im Frühling

Yin Yoga im Rhythmus der Jahreszeiten oder warum es im Frühling besonders gut ist den Leber- und Gallenblasen-Meridian zu aktivieren.

„Die weißen Männer des Altertums folgten dem Gesetz von Yin und Yang, ordneten ihr Leben in Harmonie mit dem Kreislauf der Jahreszeiten, übten beim Essen und Trinken Mäßigung und achteten darauf, sich nicht zu überarbeiten. Das ist der Weg, Geist und Körper in Harmonie zu halten und ein langes und erfülltes Leben zu führen.“

Weiterlesen