Der einfache Weg zur ZPP Anerkennung

Viele Yogalehrer haben das Ziel nach der Aufbauausbildung +300h AYA, also als Yogalehrer 500h AYA, die Anerkennung der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zu erhalten, um so von der Krankenkasse bezuschusste Präventionskurse anbieten zu können. Der Weg bis zum ersten eigenen Präventionskurs ist für die meisten Yogalehrer nicht einfach, denn die ZPP Zertifizierung zu erlangen bedeutet viel zeitlichen Aufwand und viel

Yoga Business

Was ist Business? Sind das nicht Menschen, die Waren und Dienstleistungen austauchen? Was ist die Regierung? Sind es nicht Menschen, die regieren? Was ist eine Beziehung? Sind das nicht Menschen, die in einer Beziehung zueinander stehen? Was immer die dominante Eigenschaft des Menschen ist, diese Eigenschaft wird auch die dominante Eigenschaft einer Organisation oder der Art und Weise sein, die

2018-01-22T17:19:13+01:00Von |Business Yoga|

Marketing für Yogalehrer

Der Weg in die Selbstständigkeit als Yogalehrer ist nicht immer einfach und geradlinig, sondern kann vielmehr ein stetiges Auf und Ab sein. Zudem ist eine Selbstständigkeit häufig mit vielen Ängsten und Zweifeln verbunden. Gerade vor und zu Beginn der Selbstständigkeit ist eine gute Planung deshalb essenziell und entscheidet über den eigenen Erfolg. Ein gutes Marketing ist hierbei unabdingbar – obwohl

Krankenkassen und Yoga

… mit UNIT Yoga 500h Ausbildung und 200h Kursleitererfahrung ist endlich eine Bezuschussung möglich! In den vergangenen Jahren gab es viele Diskussionen, ob die Voraussetzungen des sogenannten Primärpräventionsparagraphen sinnvoll sind. Bisher war es so, dass die Krankenkassen zwingend vorgeschrieben haben, dass man eine medizinische Grundqualifikation, eine mindestens 500-stündige Yogalehrer Ausbildung sowie ein Kurskonzept vorweisen muss.

Nach oben