1024x640_Vilas Turske

Die Ausrichtungsprinzipien des Anusara Yoga® für Yogalehrer anderer Stile

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

Die Anusara Yogalehrer Vilas Turske und Lalleshvari verbreiten Anusara Yoga® seit 2004 in Deutschland. Dafür kommen sie auch immer wieder nach Wiesbaden. Vom 1.-3. Mai führt Vilas interessierte Yogalehrer anderer Stile in die Ausrichtungsprinzipien des Anusara Yoga® ein.

18 Stunden Einblicke ins Anusara liegen vor mir – ich bin gespannt!

Inspirieren lassen möchte sich auch Bloggerin Bettina Janssens. Sie kommt ebenfalls zum Workshop und hat im Vorfeld darüber auf ihrem Blog „Oh my Yogi“ berichtet: http://www.ohmyyogi.de/workshop-vilas-turske-anusara-ausrichtung-yogalehrer/

Anusara Yoga® – ein kleiner Eindruck

Anusara bedeutet Fließen mit Anmut und dem Herzen folgen. Anusara Yoga® richtet sich an der tantrischen Philosophie aus – im Sinne des Guten, des höchsten Bewusstseins und der Freude. Es ist ein vom Herzen geführter Yogastil, in dem das Innere Ausdruck im Außen findet. Jede Klasse steht unter einem herzorientierten Thema, um eine Verbindung zu den spirituellen Absichten der Yogapraxis herzustellen. Wie viele andere Yogarichtungen, basiert auch Anusara Yoga® auf dem Hatha-Yoga.

Ausrichtungsprinzipien

Zentral sind die universellen Ausrichtungsprinzipien in jeder Asana, die drei sogenannten A’s:

  • Absicht: Jede Asana verfolgt eine Sinn gebende Intention.
  • Ausrichtung: Das Bewusstsein für die jeweilige Stellungsausrichtung soll geweckt werden.
  • Aktion: Stabilität und Freiheit sollen ausgeglichen sein, bewirkt durch die muskuläre und die organische Energie.

Meine Fragezeichen im Kopf

Im Yoga geht es mir besonders ums Fühlen und darum, eine Verbindung zu mir selbst zu finden. Wie fühlt sich mein Körper in einer Asana an? Fühle ich mich ruhiger dank der tiefen Atmung? Und ganz generell: Fühle ich mich gut, wenn ich Yoga praktiziere?

Lassen wir es zu, uns im Yoga gut zu fühlen und den alltäglichen Druck abzulegen, kommt die Entwicklung von ganz allein. Alles ist im Fluss.

Dennoch schaltet sich immer wieder gern mein Kopf ein, hinterfragt, analysiert und möchte rationale Erklärungen. Manchmal sind die Gedanken schwer aufzuhalten.

Ich möchte Euch an dieser Stelle in die Fragen einweihen, die ich mir im Vorfeld des Workshops stelle:

  • Welche Ausrichtungsprinzipien aus dem Anusara Yoga® kann ich in meine Vinyasa-Klassen integrieren und meine Schüler damit in ihrer Praxis unterstützen?
  • Wie äußert sich die lebensbejahende, freudvolle Philosophie, für die Anusara Yoga® steht?
  • Mit welchem Aspekt des Anusara Yoga® kann ich mich am ehesten identifizieren, um meine eigene Yogapraxis zu bereichern?

Wenn Euch meine Erfahrungen, Eindrücke und Antworten interessieren, dann schaut wieder vorbei. Ich werde ebenfalls auf dem UNIT-Blog davon berichten.

Bildquelle: uweboehmimages.de

3 thoughts on “Die Ausrichtungsprinzipien des Anusara Yoga® für Yogalehrer anderer Stile

  1. Das Wochenende mit Vilas Turske war wirklich toll und sehr intensiv. Ich freue mich sehr, dass ich nun meine erste Anusara Yoga-Erfahrungen sammeln konnte und einen schöne Einblick in die Anusara Philosophie bekommen habe 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *