Im Portrait: Yogalehrerin Sandra Scholtz

Was bedeutet „UNIT“ für dich persönlich?

Das UNIT vereinigt für mich verschiedene Bereiche:
mein Yogastudio – als Kursteilnehmerin & als Yogalehrerin – sowie meine Ausbildungsschule und mein Arbeitgeber.
Ich freue mich immer ins UNIT Yoga Hamburg zu gehen :)

Beschreibe deine liebste Yogaübung

Das Schöne an der Yogapraxis ist, dass sie so vielfältig ist und den Körper ganzheitlich einbezieht. Deswegen kann ich schwer sagen, dass es eine liebste Übung gibt. Wenn, würde ich den Sonnengruß, also eine bestimmte Serie aus mehreren Asanas, dazu ernennen – er gehört für mich in jede Praxis.
Der Sonnengruß verbindet unterschiedliche Arten an Bewegungen und beinhaltet dabei Dehnung und Kräftigung verschiedener Körperpartien. Zudem kann man wunderbar im Fluss der Atmung yogen. Für sich alleine betrachtet, finde ich, dass der Sonnengruß auch eine eigene kleine ‚Mini-Yoga-Asana-Praxis‘ sein kann.

Für was bist du im UNIT Yoga zuständig?

Nachdem ich 2015 meine 200h Ausbildung im UNIT Hamburg abgeschlossen hatte, bin ich durch glückliche Umstände danach sozusagen gleich dort geblieben. ;)
Ich unterrichte seitdem den Hatha Yoga Kurs, mittwochabends von 18.15.-19.45 Uhr, und bin vor Ort als Studioleitung sowie im Marketing/ Social Media Team tätig.
Im Januar 2020 habe ich außerdem den Kurs Vinyasa meets Yin Level 1 am Mittwoch um 20 Uhr übernommen.

Wie hast du zum Yoga gefunden?

In meine erste Yoga Class bin ich eher unwissend „hineingestolpert“.
Im Nachhinein bin ich immer noch sehr dankbar, dass es ein Kurs war, der für mich damals -einfach gesagt- „passend“ war.
Zudem war bzw. ist die Yogalehrerin einfach toll, im Unterrichten und als Mensch.
Sie wurde zu „meiner“ Lehrerin, die mir über die Jahre viel beigebracht hat, insbesondere dank ihrer Fokussierung auf Körperwahrnehmung, -bewusstsein und Ausrichtung.

Wie lautet dein persönliches Motto?

Mhh…da habe ich kein Spezielles. Es gibt sicher einige Sprüche oder Weisheiten, die ich gut finde. Aber so spontan, fällt mir wenn nur ein: Do yoga today, so that you can do yoga tomorrow ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.