Kategorie-Archiv: Yoga mit Herz

14Dez/16

Achtsamkeit in stressigen (Weihnachts-)Zeiten

Weihnachten sollte eine besinnliche Zeit sein. Überall in der Werbung sehen wir lachende, entspannte Familien. Was ich im Alltag sehe, ist aber oft das Gegenteil: die meisten Menschen sind gestresst. Es gibt vor Weihnachten viele Verpflichtungen, viele Feiern und ständig zu viel Alkohol. Die Geschenkeschlacht tut ihr übriges.
Und so wird diese fünfte Jahreszeit oft mit Stress und Müdigkeit verbunden. Weiterlesen

01Dez/16

Yoga für Mamas

Hatte man vorher schon einen stressigen Alltag, lernt man als frischgebackene Mutter hier oftmals noch eine ganz andere Dimension von Stress kennen.
Auch dann ist Yoga ein toller Helfer, um wieder mehr zu sich selbst und zur Ruhe zu kommen. Es hilft dabei den Alltag, die neue Situation zu reflektieren und Dinge vielleicht aus einer anderen Sicht zu sehen bzw. zu empfinden. Natürlich bringt Yoga auch den schönen Effekt mit, den Körper wieder mehr Kraft und vielleicht auch Form zu geben.
Doch da kommt den Müttern sicher gleich der Gedanke: Was mache ich mit meinem Baby?! Weiterlesen

23Nov/16

Was ihr schon immer von Romana Lorenz-Zapf wissen wolltet – Teil I

Romana Lorenz-Zapf ist als UNIT Yoga Inhaberin die Studio Managerin und somit unsere Chefin. Sie konzipiert Ausbildungen und ist natürlich als Ausbildungsreferentin im „Dauereinsatz“. Romana gibt Yogaklassen und auch als Yogalehrerin mit vielen Aus- und Weiterbildungen nimmt sie immer wieder selbst an Fortbildungen teil. Ach ja und „nebenbei“ ist sie auch noch Ehefrau & Mutter.
Zu all diesen Bereichen in ihrem Leben, dazu wie man sie vereinen kann und welche Rolle ihr eigenes Yoga dabei spielt, haben wir sie einmal näher befragt. Weiterlesen

31Okt/16

Veränderungen durch die Yoga-Ausbildung

Vor genau 2,5 Jahren begann ich mit meiner 200h Yoga-Ausbildung beim UNIT Yoga in Hamburg-Eppendorf, vor einem Jahr dann mit der 300h Ausbildung. Seit meinem ersten Ausbildungswochenende ist viel passiert. Wenn ich zurückblicke, haben sich für mich doch einige wichtige Dinge geändert. Weiterlesen

20Okt/16

Kinder brauchen Entspannnung

Die Lieblingsübung vieler Kinder und Jugendlichen beim Yoga ist Savasana. Das ist die längere Entspannungsphase am Ende der Yogastunde. Wenn ein neuer Yogakurs startet, frage ich die Kinder gerne zu Beginn, was sie denn über Yoga wissen und was ihre Erwartungen an die Yogastunde sind. Viele Kinder antworten dann „Yoga ist für mich Entspannung“ oder „Beim Yoga lerne ich zur Ruhe zu kommen.“ Das finde ich einerseits wirklich schön, dass die Kinder sich gerne beim Yoga ausruhen und entspannen möchten. Weiterlesen

10Okt/16

Loslassen – Mein Weg

Wenn es denn mal so einfach wäre. Wir hören das immer wieder gerne bei Verlusten jeglicher Art. Ob nun ein Haustier das zeitliche gesegnet oder uns ein geliebter Mensch verlassen hat: „Mensch Du musst nach vorne schauen, loslassen und Dein Leben leben. Sonst lebst Du immer in der Vergangenheit.“ Weiterlesen

19Sep/16

Nada Yoga – Yoga und Musik

Nada Yoga ist das Yoga des Klangs

Nada Yoga geht auf die ersten Gesänge, die in den Schriften der Veden festgehalten sind, zurück und gilt so als älteste Yogapraxis. Nada Yoga basiert auf dem Wissen über die Beschaffenheit und Wirkung von Klängen auf Natur und Mensch. Man nimmt an, dass die gesamte Schöpfung aus Vibrationen und Schwingen entstanden ist, daraus besteht und sich stets neu kreiert. Weiterlesen

16Sep/16

Im Portrait: Yogalehrerin Esther von Garrel-Wolff

Was bedeutet „UNIT“ für dich persönlich?

Unit bedeutet für mich: Raum der Begegnung um die Vielfältigkeit und Einzigartigkeit jedes einzelnen zu verbinden, um im weitesten Sinne eine Einheit zu bilden.
Ein Raum für Yoga / ein Raum für Synergien. / ein Raum um immer wieder mir selbst zu begegnen, und ein Mass zu finden für die Dosierung in der Kontrolle der Sinne / in der Balance zu sein. Weiterlesen

16Aug/16

Im Portrait: Yogalehrerin & Referentin Ann Hintzpeter

Was bedeutet „UNIT“ für dich persönlich?

Das UNIT Yoga Hamburg ist meine persönliche Yoga Heimat. Ich fühle mich schon wohl wenn ich reinkomme –  die Räumlichkeiten sind hell, großzügig und klar. Hier hat jeder Yogi „Raum“, auch im übertragenen Sinn. Im Unit ist man nicht dogmatisch aber gründlich. Jeder bekommt die Zeit die er braucht um seinen Yogaweg in seinem Tempo zu gehen. Durch die vielen verschiedenen Yoga Angebote, Workshops und Ausbildungen wird hier das ganze Spektrum des weiten Yogafeldes abgedeckt. Weiterlesen